RIZE NEWS

Eine Woche nach dem Start der Veröffentlichung von RIZE

RIZE, so scheint es, findet immer mehr Gefallen bei den Streamerinnen und Streamern.

Okay zugegeben, im ersten Moment nach der Installation und dem ersten Start der App scheint diese für den User recht verwirrend zu sein.

Viele schauen sich in der App um und plötzlich, ganz unerwartet sind sie auf einmal LIVE, ohne es überhaupt zu wollen. Dabei kommt es immer wieder durchaus zu lustigen Begegnungen.

Was allerdings auffällt ist, dass die App bisher schon einige User gefunden hat, die die App feiern. RIZE selber hat seinen Aufgabenschwerpunkt nicht auf den Chat gelegt, dass fällt jedem Benutzer sofort auf. Im Prinzip handelt es sich um eine reine Streamingapp.

Ist einmal der eigene Stream gestartet, so besteht die Möglichkeit, die eigenen Zuschauer mit einem „Wisch“ auf deren Bild in den Stream zu ziehen. Keine Angst, bevor Du also irgendwo „reingezogen“ wirst, musst du natürlich bestätigen, dass du das auch wirklich möchtest.

Anders als auf YouNow kannst Du in RIZE mehr als nur einen Gast in den Stream holen. Neben dir als Hauptstreamer haben sogar bis zu 3 weitere Gäste Platz.

Damit sind jetzt sogar auch Unterhaltungen in einer kleinen Gruppe möglich. Gerade diese Funktion ist es, welche die App so interessant macht.

Im übrigen mal ganz zu Schweigen, dass es auf RIZE derzeit noch keine Moderatoren gibt. Zumindest so scheint es, noch nicht für den deutschsprachigen Raum. Somit bietet sich RIZE für sogenannte „Beefstreams“ bestens an. Manche User brauchen auf ihre Wortwahl derzeit nicht zu achten und Reden, wie ihnen der „Schnabel“ gewachsen ist.

Aus eigener Erfahrung muss man sagen, dass die App durchaus potenzial des „Süchtigmachens“ hat. Schließlich möchte man selber ja nichts verpassen, um mitreden zu können. Die Zeit vergeht auf RIZE übrigens wie im Flug und da ist dann auch schnell mal eine ganze Nacht vorbei und man wundert sich, dass es Draußen schon wieder hell wird.

Bisher haben wir jedenfalls schon sehr viel Lachen können und Lachen steckt ja bekanntlich auch an. Deshalb empfehlen wir allen Leserinnen und Lesern, sich die App einfach mal runterzuladen und auszuprobieren. Gebt RIZE einfach eine Chance und wenn es Euch überhaupt nicht gefällt, könnt ihr sie ja dann auch schnell wieder löschen.

In den letzten Tagen bekommt man jedenfalls immer mehr bekannte Gesichter zu sehen. Langweilig wird einem da nicht, soviel sei schon einmal versprochen.

Ihr entgeht zumindest den derzeitigen Wahn von YouNow, Partner zu werden.

 

Tags
Mehr lesen

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .

Close
Zur Werkzeugleiste springen